"wir bauen bewusst"

philosophie & usp

bauwerke haben etwas sachliches; physikalisch; technisch & rational. bauherren haben etwas menschliches; empfindsam & ausdrucksvoll. architektur ist das vermittelnde dritte. aufmerksam und leidenschaftlich widmen wir uns diesem grundsätzlichen, aber sich ergänzenden spannungsfeld. 

gebäude stehen in einer wechselbeziehung zu ihrem raum und dem bewohner, stimmige lebensräume entstehen durch das zusammen wirken von empfindungen, einflüssen, absichten und möglichkeiten, diese gilt es zu analysieren, zu erfahren, miteinander zu teilen und möglichst präzise zu formulieren.

die wiedererkennung durch erscheinung, form und materialität wird nich angestrebt. vielmehr fokussieren wir uns auf den prozess und die individuelle art der herangehensweise.

In unserer branche ist man erfolgreich, wenn man nicht aufhört, das richtige zu tun.

kundenorientiertkundenorientiert

kundenorientiert

wir coachen, beraten und leiten. der fokus ist jedoch auf die bedürfnisse des kunden gerichtet. damit ist nicht nur gemeint, dass die architektur auf die individualität des bestellers eingeht, sondern auch der projektprozess wird auf den bauherrn und die bauaufgabe ausgerichtet.

so sind eine gemeinschaftlich intime und partizipative planung, oder eine ganzheitlich losgelöste und vertretende projektabwicklung möglich.

 

modellbasiertmodellbasiert

modellbasiert

die digitalisierung im bauprozess wird auf die aktuelle und innovativste stufe angehoben. wir entwerfen, planen, kontrollieren und kommunizieren vom projektstart bis zur realisierung, in einem 3D-modell. einem digitalen zwilling zur gebauten realität.

eine BIM (building information modeling) basierte planung ermöglicht ein durchgängiger und für alle zugänglicher informationsfluss in der projektabwicklung. unter BIM verstehen wir aber auch bauen ist miteinander. dabei vereinen wir mensch, prozess und technologie und führen das projekt, mit unserem know-how, zu gemeinsamem erfolg.

clean clean

clean

was heisst es eigentlich "sauber" zu bauen ? wir streben damit eine bauweise an, welche sich auf natürliche und möglichst wenig verarbeitete materialien beschränkt. das baumaterial soll so eingesetzt werden wie es ist.

so beschäftigen wir uns mit den spezifischen eigenschaften der natürlichen stoffe und setzen diese logisch und deren stärken entsprechend ein. zusätzliche inhaltstoffe, verarbeitungen und beschichtungen werden hinterfragt und minimiert. regionalität und tradition sind wichtige punkte in dieser betrachtung.

mit dieser vorgehensweise resultieren nicht nur gesunde und ökologische lösungen, es entsteht eine logische und nachvollziehbare architektonische ausstrahlung; eine selbstverständlichkeit. man erreicht einen mehrwert durch reduktion, was oft auch eine ökonomische optimierung bedeutet.

ökologischökologisch

ökologisch

ökologische bauen bedeutet, ein gebäude im einklang mit der natur zu errichten und dabei so wenig wie möglich in diese einzugreifen oder sie zu belasten. es beinhaltet umweltfreundliche materialien, energieeffizienz, nachhaltige bauweise und die berücksichtigung des gesamten lebenszyklus des gebäudes und der eingesetzten materialien.

ziel ist es, ressourcen zu schonen und die umweltbelastung zu minimieren. wichtige themenbereiche dazu, sind der einsatz von erneuerbaren energien, dekarbonisierung, kreislaufwirtschaft, upcycling, reparatur statt ersatz, gebäude als materiallager der zukunft usw.

dauerhaftdauerhaft

dauerhaft

in allen phasen des bauens beschäftigen wir uns mit der architektonischen "dauerhaftigkeit". diese betrachtung ist ganzheitlicher als die bestrebung um das modewort "nachhaltigkeit" und vereint alle aspekte unserer überzeugung.

diese kann in folgende fünf formen unterteilt werde und wirft wichtige fragen auf:

ästhetische dauerhaftigkeit wie kann die ästhetik eines gebäudes verschiedener geschmäcker und modeerscheinungen überwinden?

soziale dauerhaftigkeit wie kann die qualität des langfristigen zusammenlebens durch architektur und städtebau gesteigert werden?

funktionale dauerhaftigkeit unter welchen umständen sind bauliche strukturen in der lage, veränderte bedürfnisse abzudecken, bzw. aufzunehmen ?

ökologische dauerhaftigkeit welche konstruktiven und materiellen eigenschaften sind in bezug auf die dauerhaftigkeit entscheidend ?

ökonomiche dauerhaftigkeit wie kann das prinzip der dauerhaftigkeit mit ökonomischen interessen in einklang gebracht werden ?

usp ¦ alleinstellungsmerkmal